Ohne Krücken auf dem holprigen Pfad des Lebens: Das AF-Tagebuch, Teil 8

Schreibe einen Kommentar

Tag 46: Ich fühle mich auf intensive Art roh und labil. Alles rührt mich an, Schmerzgefühle kommen aus den Tiefen. Überschwemmen mich wie Marschland.
Und doch ist klar, dass dieser Weg richtig ist. Auf einmal, so scheint es, habe ich vollen Zugang zu mir selbst. Zu allem, das ich bin. Und – vielleicht zum ersten Mal überhaupt – ist ich sein gar nicht so verkehrt.
Von OYNB bekomme ich den Hinweis: “There is something really powerful about dealing with life’s traumas without the crutch of alcohol.”

Das AF-Tagebuch, Teil 9: 90 Tage ohne
https://www.happster.de/challenge-completed-90-tage-ohne-das-af-tagebuch-teil-7/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 8 = 2